Montag, 14. Dezember 2015

Meine 5 Minuten gehen diese Woche an... das KUZ!

Jeder kennt das: Ihr wollt weggehen, tanzen und habt eine große Auswahl an Clubs. Aber trotzdem geht ihr immer in dieselben, denn die sind einfach am besten. Irgendwann sind diese wenigen Locations zu euren Locations geworden, die ihr insgeheim liebt.


Tjaja, so ging es uns mit dem Kulturzentrum in Mainz. Wenn wir tanzen wollten und die Debatte aufkam, wo es diesmal hingeht - wir kamen immer aufs KUZ zurück. Aufs KUZ mit seinen legendären 90er-/2000er-Partys. Ich weiß, ich weiß, mit meinen 21 Jahren hab ich die 90er nicht erlebt und gefühlt, da war ich schließlich noch sehr klein. Aber ich habe in den 90ern eben doch gelebt und liebe es, zu der trashigen Musik auf und ab zu hüpfen und zu rocken. Die Playlist war immer so grandios, dass wir jeden Song mitgröhlen konnten. Für wen die Musik in der großen Halle nix war, der ging eben in die kleine Halle, wo eine völlig andere Party stattfand. Das Publikum war sympathisch und wir kamen immer mit jemandem ins Gespräch. Die Preise waren super für einen Club (12€ für eine Flasche Prosecco) und wenn es einem drinnen zu viel wurde, konnte man im Innenhof runter kühlen und, wenn man wollte, rauchen. Hier hatte ich mit meinen Mädels die legendärsten Mainzer Nächte.


Diese Ära ist jetzt zu Ende. Mit dem Jahresende macht das KUZ nämlich zu. Zu viele Streitereien mit der Stadt und zu viel Baugebiet rund ums Gelände. Und deshalb blutet mir ein wenig das Herz, denn somit fällt eine riesige Kulturinstanz in Mainz weg.

birgitH  / pixelio.de


Was noch schlimmer ist: Es gibt kaum Ersatz. Die übrigen Clubs bringen alle ihr Probleme mit sich. Entweder sind sie so klein, dass um 0 Uhr die Tanzfläche schon proppevoll ist und man nicht mehr tanzen kann, sondern eher wie ein Fisch in einem viel zu kleinen Becken zappelt. Die Folge? Platzangst und akuter Spaßverlust. Oder das Publikum ist seltsam (notgeil, arg jung/arg alt, prollig). Oder - und das ist echt ein Problem - man passt einfach nicht rein. Ich hasse es beispielsweise, mit High Heels tanzen zu müssen, denn das sorgt nur für Schmerzen. Aber manch ein Club verlangt das. Nichts für mich.


Deshalb trauere ich jetzt schon ein bisschen um die Mainzer Clubszene - und werde am Freitag noch ein letztes Mal im KUZ ordentlich einen drauf machen! :-) / :'-(

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen