Sonntag, 8. Januar 2017

Meine 5 Minuten gehen diese Woche an... Werbung!

...oder: Warum ich mich normalerweise auf Filmtrailer freue!

Jedes Mal, wenn ich ins Kino gehen will, stehe ich wieder vor dem großen Dilemma: Plätze reservieren (was manchmal nötig ist, denn die Kinos sind am Wochenende durchaus voll) und hinnehmen, dass man eine halbe Stunde vor Filmbeginn da sein muss - was bedeutet, dass man eine halbe Stunde Wartezeit und eine halbe Stunde Werbung vor sich hat. Oder auf gut Glück erst eine halbe Stunde nach Filmbeginn ins Kino kommen, hoffen, dass noch gute Plätze da sind und man getrost auf die Werbung vor dem Film verzichten kann. 

Gestern waren wir mal wieder im Kino. Weil wir das Kino nicht kannten, haben wir reserviert, waren also um 19:15 Uhr da und durften das gesamte Warteprozedere geben. Pünktlich um viertel vor acht ging der Vorhang auf und die Werbung los. Nur dass ich diesmal meinen eigenen Augen nicht traute, was hier für Werbung lief. 

Im Vergleich: Die Kinospots in meinen Heimatkinos waren meistens extrem langweilig, selten regional und ergänzten das, was man bereits aus dem Fernsehen kannte. Je nach Uhrzeit schaute man 15 bis 45 Werbung, bevor der Eismensch rumging und anschließend die Filmtrailer liefen. Auf die ich mich ehrlich freute, denn da wurde nichts beworben! Hier ist das alles ein bisschen anders. Es gibt keine Eismenschen und vorher läuft eine halbe Stunde Werbung durch. Und von Regionalem bis Nationalem ist wirklich alles dabei. 

Was mich aber am meisten sprachlos machte, war die Art der Werbung. Denn sie war lustig! Bei jedem Spot dachte ich für mich: Wow, ihr wart aber kreativ! Als hätte sich die jeweilige Marketingabteilung einige Wochen zurückgezogen, Drogen eingeschmissen und dann so richtig losgelegt. 

Hier sind drei Beispiele von Werbung, die kreativ-lustig bis hin zu fremdschämend ist. 

Platz 3: Der Kreisbote
Selten habe ich Werbung von Zeitungen in Kinos, geschweige denn im Fernsehen gesehen. Hier gibt es aber Zeitungswerbung. Und kreativ waren die PR-Leute auch. Wären die Schauspieler einen Ticken besser, wäre es ein wirklich guter Spot!

https://www.youtube.com/watch?v=bqMeZ0Gx6s8

Platz 2: Innogy
Der Energieanbieter hat tatsächlich einen Spot gemacht, der sich nur für eine bestimmte Zielgruppe und darüber hinaus nur für bestimmte Filme eignet: Star Wars! Da wir gestern auch Rogue One gesehen haben, hat der Spot super gepasst - und bringt einen zum Schmunzeln. 

https://www.youtube.com/watch?v=bU0S-27xUSo

Platz 1: Aldi
Unglaublich, aber wahr. Aldi macht jetzt Kinospots. Und deren Leitmotto ist nicht: Einfach. Es ist: Götter. Das Absurde ist, dass man einen Großteil der Werbung nicht versteht, dass es sich um Aldi handeln soll. Und selbst wenn man es versteht, glaubt man es nicht. Schließlich ist das Ding witzig und sogar ziemlich cool. Wenn auch mit kleinem Fremdschämfaktor. Aber mal ehrlich, da hat Aldi mal etwas rausgehauen, das Mehrwert hat. Hat mich sehr überrascht und hätte ich ihnen nie zugetraut!

https://www.youtube.com/watch?v=fQY6OyssCGQ

Jetzt muss man sich vorstellen, dass nur Spots dieser Art gestern im Kino kamen. Zum ersten Mal seit Jahren hatte ich beim Kinowerbung schauen Spaß! Ich werd zwar trotzdem kein innogy-Kunde, aber hey: So was bitte öfter!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen