Posts

Es werden Posts vom Juni, 2018 angezeigt.

Rezept-Alarm! Meine heartwarming Superpasta!

Bild
Nach anstrengenden Tagen, langen Reisen oder Grundstress stehe ich abends oft vor einem Paradoxon: Einerseits würde ich gerne etwas Grandioses essen, etwas, das so lecker ist, dass es den ganzen Tag vergessen macht. Andererseits habe ich so gar keine Lust mehr, lange vorm Herd zu stehen, um zu kochen. Weil ich eben so gestresst bin. In solchen Fällen mache ich meine Spaghetti mit Tomatensoße. Okay, klingt erstmal unspektakulär. Aber mit ein, zwei Kniffen schmeckt auch dieses einfache Gericht fantastisch! Und der Vorteil ist, dass ihr das meiste - oder sogar alles - schon dafür Zuhause habt! Deshalb möchte ich euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten:

Was ihr für zwei Personen braucht:

250 Gramm Spaghetti (jede andere Nudelsorte geht zwar auch, aber mit Spaghetti schmeckt's am besten)
1 Esslöffel Salz

1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
5-7 Cherrytomaten (oder andere Tomaten, die intensiv schmecken)
1 Packung passierte Tomaten
1 Esslöffel Tomatenmark
150 ml Milch
1 Esslöffel Olive…

Meine 5 Minuten gehen diese Woche an... die Neon!

Bild
...oder: Warum mit dieser Zeitschrift auch ein Stück Journalismus stirbt Es gibt wenige Dinge, deren Ende mich wirklich zutiefst traurig machen. Die Neon war eines dieser Dinge. Ich saß gerade vor dem Reichstagsgebäude in Berlin, meine Clique um mich versammelt, als ich auf Facebook über die Meldung stolperte. Es hatte sich ausgemagazint. Stundenlang dümpelte meine Laune um den Tiefpunkt herum.

Aber warum eigentlich? Warum schafft es das Ende eines Magazins, das es übrigens 15 Jahre lang gab, mich so umzuhauen? Weil es einzigartig war. Und so perfekt für meine Zielgruppe, dass es durch nichts ersetzt werden kann.

Das erste Mal entdeckte ich die Zeitschrift auf dem Klo. Damals war ich gerade 18 Jahre alt und besuchte meinen Freund in seiner damaligen WG. Dort stapelten sich auf dem Spülkasten mindestens 30 quietschgrüne, teils auch wildbunte Neon-Ausgaben. Die Titelthemen klangen ganz nett, aber irgendwie sprach mich das Magazin einfach nicht an. Und ich weiß auch nicht mehr, wann sic…

Mein Plädoyer gegen... miese Phasen!

Bild
...oder: 6 Tipps, wie ihr sie ohne Blessuren übersteht Du hast schlechte Laune? Alles läuft gerade anders als erwartet? Ihr erlebt eine Enttäuschung nach der anderen? Und insgesamt möchtet ihr euch einfach nur noch auf den Boden legen, um mit der Welt klar zu kommen? Willkommen in der Realität. Denn das hat jeder schon mal miterlebt. Im besten Falle läuft das nur einen Tag so, im schlechtesten Fall habt ihr eine Phase erwischt. Nur - was dann? Ich habe euch ein paar Tipps zusammen gestellt, wie ihr diese Lebensabschnitte überlebt, ohne daran zugrunde zu gehen.

https://www.youtube.com/watch?v=7-2La6QtaC4
Think big
Dieser Moment, in dem ihr diesen Artikel gerade lest, ist eine Momentaufnahme eures Lebens. Wie jeder andere Augenblick, den ihr in der Gegenwart wahrnehmt. Das vergessen wir Menschen gerne mal. Das zu wissen, kann euch aber enorm helfen, insbesondere, wenn ihr im großen Ganzen denkt. Euch geht's gerade echt mies. Aber hattet ihr solche Phasen nicht schon öfter? Und danach…